Behandlung von Angstpatienten
Zahnarzt-Praxis Dr. Menninger-Stöss
Behandlung von Angstpatienten

Beim Zahnarzt entspannt in Hypnose


Für viele Patienten ist der Gang zum Zahnarzt ein psychischer Kraftakt. Einige leiden unter solch einer Zahnarztangst, dass sie nicht in der Lage sind einen Zahnarzttermin zu vereinbaren. So können medizinisch erforderliche Behandlungen nicht erfolgen, später kann es manchmal für jede Therapie zu spät sein, und ein erkrankter Zahn muss extrahiert werden.

Vielen dieser Betroffenen kann mittels zahnärztlicher Hypnose geholfen werden. Hierbei wird in einer angstfreien und entspannten Atmosphäre der Patient sanft an die Behandlung herangeführt.

Nach Informationen der Deutsche Gesellschaft für zahnärztliche Hypnose (DGZH) ist bei etwa 90 Prozent der Patienten die zahnärztliche Hypnose erfolgreich anwendbar. Bei vielen Patienten ist schon die Verwendung eines speziell auf die zahnärztliche Situation bezogenen Hypnose-CD-Tonträgers ausreichend. Bei anderen ist es der Zahnarzt, der mit bestimmten Trance-Techniken den Patienten für die Zeit der Behandlung suggestiv beeinflusst.

Nach erfolgreicher Ausbildung bei der DGZH (Deutsche Gesellschaft für zahnärztliche Hypnose/ Curriculum Hypnose) wird die zahnärztliche Hypnose seit 1999 unter anderem zum Coaching von Angstpatienten, bei Lokalanästhesie-Unverträglichkeit und chronischem Würgereiz in unserer Praxis erfolgreich eingesetzt.

Kontakt | Öffnungszeiten
Mo. 09:00 - 13:00 u. 15:00 - 18:00 Uhr
Di. 09:00 - 13:00 u. 15:00 - 18:00 Uhr
Mi. 08:00 – 13:00 Uhr
Do. 09:00 - 13:00 u. 15:00 - 18:00 Uhr
Fr. 08:00 – 13:00 Uhr